P1000703

Gemeinsames Lernen (GL)

Unterschiede zwischen den Schülerinnen und Schülern
sind Chancen für das gemeinsame Lernen
und nicht Probleme, die es zu überwinden gilt.
Index für Inklusion

In der Wichernschule werden seit über 20 Jahren behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam unterrichtet. Wir verstehen uns als Schule in inklusiver Entwicklung. Gemeinsames Lernen und gemeinsamer Unterricht sind ein pädagogischer Schwerpunkt unserer Schule. Wir möchten eine Schule für alle Kinder sein. Kinder, denen das Lernen besonders leicht fällt, sind ebenso willkommen wie solche, die aufgrund einer Beeinträchtigung besondere Hilfe benötigen. Kinder mit unterschiedlichen Voraussetzungen, Neigungen und Fähigkeiten lernen in allen Klassen miteinander und voneinander. In unserer Schule ist Vielfalt nicht nur geduldet, sondern erwünscht.

Alle Kinder erleben den Umgang miteinander vom ersten Tag an als eine natürliche Situation. Sie finden es normal, dass einige Mitschüler bestimmte Aufgaben nicht oder anders lösen. Die sonderpädagogische Förderung findet dabei genauso in der Freiarbeit statt wie die individuelle Förderung aller anderen Kinder auch. Wir streben hierfür, gemäß unserer gegebenen personellen Ressourcen, stets Doppelbesetzungen in der Freiarbeit an und legen viel Wert auf die Kooperation und Zusammenarbeit von Grundschul- und Förderschullehrkräften. Ziel ist es dabei, alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern und keinen zurückzulassen. Jede Lehrkraft ist in der Lerngruppe potentiell für jedes Kind Ansprechpartner. Durch das tägliche Miteinander wird eine Atmosphäre gegenseitigen Respekts und wechselseitiger Akzeptanz gefördert. Grundsätzlich werden alle Kinder im Klassenverband unterrichtet; je nach pädagogischer Notwendigkeit können auch Einzel- oder Kleingruppenförderung hinzukommen. Unterricht und Förderung setzen bei dem individuellen Lernstand des Kindes an. Dabei ist es uns wichtig, nicht Defizite der Kinder in den Blick zu nehmen, sondern Fähigkeiten zu erkennen und zu fördern. Je nach Erfordernis wird zieldifferent (nicht alle Kinder müssen die gleichen Lernziele erreichen) oder zielgleich (nach den Richtlinien der Grundschule) unterrichtet.

Die Wichernschule ist barrierefrei. Bis auf 2 Klassenräume  sind alle Unterrichtsräume auch für Kinder mit starken motorischen Beeinträchtigungen zugänglich.